Just Love Festival Verkäufer Registrierung

Englische Version der Verkäufer Registrierung

Die Registrierung der Just Love Festival-Anbieter ist offiziell offen. Auf der JLF 2019 erfahren Sie, was es Neues gibt und welche Raum für Ihr Unternehmen geeignet sind!

Ich interessiere mich für:
Verkäufer

Wir bestellen gemäß den Teilnahmebedingungen.

Verkäufer Raum
Raumtyp
Bitte wählen Sie den gewünschten Einzelstand aus
Zahlungsart
Zahlungsart
Zahlungsart
Bitte wählen Sie den gewünschten Gemeinschaftsstand aus
Zahlungsart
Zahlungsart

Verkäufer aus den Vorjahren
Verhandlungsbasis von Fall zu Fall
Bitte wenden Sie sich direkt an die Organisatoren unter dieser E-Mail-Adresse: ruchita@justlovefestival.org

**Verkäufer-Teilnahmegebühr: 70 €, beinhaltet: Strom, Müll, Internet, 1 Tisch + 2 Stühle.
HINWEIS: ALLE PREISE SIND INKLUSIVE MWST

***Der Verkäufer erhält kostenlos 6 Essensgutscheine für das vegane JLF Restaurant

Wir verwenden einen eigene Ausstellungskonstruktion (Zelte). Bitte beachten Sie, dass ein optischer Unterschied zu angrenzenden Ständen durch die spezielle Dekoration des Zeltes, für die der Verkäufer verantwortlich ist, erforderlich ist. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, zu überprüfen, ob die Dekorationen dem die Umgebung und die Atmosphäre des Festivals entsprechen.

Mit der Buchung eines Messestandes von 5 m2 bekommen Sie einen kostenfreien Vortrag ode Workshop inklusive dazu. Wenn Sie weitere Vorträge / Workshops geben möchten, beträgt der Preis pro Vortrag / Workshop 75 €.

Info Tisch

Wir bestellen gemäß den Teilnahmebedingungen.

Info Space type
In diesem Präsentationsbereich können Sie einen Tischplatz mieten (1,5 m x 1,5 m), in dem Sie Ihren Tisch platzieren können. Bei Buchung dieses Typs können keine Stände aufgebaut werden. Die Verwendung von Roll-ups ist erlaubt. Falls Sie Strom an Ihrem Tischplatz benötigen, muss dieser separat gebucht werden. (Kosten: 10 €)
Workshops/Vortäge

We hereby apply for a WORKSHOP/LECTURE, as per Participating Terms.

Typ

Mit der Buchung eines Messestandes von 5 m2 bekommen Sie einen kostenfreien Vortrag ode Workshop inklusive dazu. Wenn Sie weitere Vorträge / Workshops geben möchten, beträgt der Preis pro Vortrag / Workshop 75 €.

Hinweis! Beamer (nur im Vortragsbereich), ein Lautsprecher und Mikrofon sind Teil der Ausstattung vor Ort und müssen nicht mitgebracht werden. Wenn zusätzliche technische Hilfsmittel wie Flipchart, Overheadprojektor etc. benötigt werden, müssen diese vom Referenten selbst oder vom Workshop-Initiator gestellt werden.

Anmeldung

Genaue und vollständige Firmierung entsprechend der Eintragung im Handelsregister bzw Gewerbemelderegister

Unlimited number of files can be uploaded to this field.
3 MB limit.
Allowed types: gif jpg png svg.
Ich stimme der Verwendung meiner personenbezogenen Daten entsprechend der Datenschutzerklärung zu.

Ausstellungsplan

Exhibition Plan - Just Love Festival

Teilnahme Bedingugen

1. Veranstaltungstitel

Just Love Festival 2019

2. Veranstaltungsort

Shree Peetha Nilaya Ashram
Am Geisberg 1-6
65321 Heidenrod-Springen

3. Festivaldauer und Öffnungszeiten

Freitag, 12.07.2019
Aussteller: 12.00 – 21.00 (frühestmögliche Schließzeit)
Besucher: 12.00 – 21.00

Samstag, 13.07.2019
Aussteller: 10.00 – 21.00 (frühestmögliche Schließzeit)
Besucher: 10.00 – 21.00 

Sonntag, 14.07.2019
Aussteller: 10.00 – 21.00 (frühestmögliche Schließzeit)
Besucher: 10.00 – 20.00 

Zelt-Setup

Donnerstag, 11.07.2019
von 8:00 bis 20:00 Uhr

4. Zahlungsbedingungen

Nach der Registrierung ist die Beteiligung des Verkäufers bis zum 01.04.2019 fällig.
Im Falle einer Vereinbarung zur Zahlung eines festen Satzes für die Zeltfläche ist die Zahlung bis zum 15.05.2019 fällig. 
Die Zahlung des Zeltplatzes zu einem vereinbarten Prozentsatz erfolgt am 14.07.19 zwischen 17:00 und 19:00 Uhr. 
Im Falle einer Stornierung müssen bis zu 4 Wochen vor Festivalbeginn 50% des Pauschalpreises oder bis zu 200 € gezahlt werden. Danach werden 100% oder bis zu 350 € berechnet.

Die Just Love Festival Organisatoren haften nicht für Schäden oder Verlust von Eigentum.

5. Vortrags - und Workshopräume

Das Yoga / Sadhana Zelt ist mit Matten ausgestattet. Ein Headset ist ebenfalls verfügbar. Diese sind Eigentum der Festivalorganisation und müssen im Zelt bleiben. Alle anderen Hilfsmittel sind vom Yogalehrer oder den Besuchern selbst mitzubringen.  Im Vorlesungs- / Akademiezelt stehen ein Beamer und ein Headset zur Verfügung. Alle anderen Hilfsmittel sind vom Dozenten mitzubringen.

6. Parkmöglichkeiten

Es gibt die Möglichkeit eines kostenlosen Parkplatzes.

7. Auf- & Abbauzeiten

Donnerstag, 11.07.2019, 8:00 – 20:00 Uhr
Die Parkplätze vor der Zelts sind ausschließlich nur zum Be- und Entladen und dem Veranstalter vorbehalten.
Das Be- und Entladen ist Donnerstag, den 11.07.2019, den ganzen Tag verfügbar

Am Freitag, 12.07.2019, um 12:00 Uhr.
Hat ein Aussteller zu diesem Zeitpunkt den Aufbau noch nicht beendet, so stellt der Veranstalter den durch die verspätete Öffnung entstanden finanziellen Schaden mit 1.500, – € + MwSt in Rechnung. Dieser ist vor Ort in bar, spätestens jedoch 5 Tage nach Ende der Messe auf das Konto des Veranstalters zu zahlen.

Abbau

Sonntag, 14.07.2019, 22:00 Uhr oder Montag 15.07.2019, 8:00 – 17:00 Uhr

Ein Abbau vor 22:00 Uhr ist nicht gestattet. Der Veranstalter behält sich vor, bei Zuwiderhandlungen eine Strafe von 1.500, – € + MwSt. zu erheben. Die Anlieferzone ist am Sonntag erst ab 22:00 Uhr geöffnet.

Hinweis: die Ladezone ist nur von der Rückseite des Ashrams zugänglich, NICHT über das Festivalgelände

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Veranstalter

Bhakti Event GmbH
Am Geisberg 1-6
65321 Heidenrod-Springen, DE
Tel: +49 6124 605 9000

Fax: +49 6124 727 6918

2. Platzzuteilung und Platzänderung

Der Veranstalter teilt mit der Zulassung, spätestens aber zwei Wochen vor der Veranstaltung, den dem Aussteller zugeteilten Standplatz unter Beifügung eines Hallenplans mit. Der Veranstalter ist in der Platzzuteilung frei. Dies gilt auch, wenn in der Anmeldung ein ausdrücklicher Wunsch des Ausstellers enthalten ist. Der Veranstalter kann eine vorgenommene Platzzuteilung ändern, wenn hierfür sachliche Gründe vorliegen, insbesondere damit eine Optimierung des optischen Gesamtbildes der Messe erreicht wird. Ebenso ist der Veranstalter frei, die Zugänge zum Ausstellungsort oder die Durchgänge zu verlegen.

3. Aufbau

Die Konstruktion kann frühestens an dem oben angegebenen Aufbautag beginnen. Alle Stände müssen bis zum oben genannten Bauende (Festdatum) gebaut werden. Der Veranstalter ist berechtigt, über Stände zu verfügen, die zu diesem Zeitpunkt noch nicht besetzt sind, sofern der Veranstalter kein Verschulden trifft. Soweit auf Kosten des Veranstalters keine Ausnahmen bestehen, ist er berechtigt, dem Aussteller eine No-Show-Strafe in Höhe von 1.500, - € + MwSt. Zu berechnen.

4. Abbau

Mit dem Abbau der Stände darf erst am letzten Messetag nach Ausstellungsschluss begonnen werden. Der Veranstalter ist bei Verstößen hiergegen berechtigt, dem Aussteller eine Konventionalstrafe in Höhe von 1.500, – € + MwSt. in Rechnung zu stellen. Der Mietvertrag für Mietstände endet grundsätzlich mit Messeschluss. Am nächsten Tag der Veranstaltung müssen die Mieten spätestens um 17:00 Uhr vollständig freigegeben sein.

5. Werbung

Dem Aussteller ist Werbung aller Art nur innerhalb seines Standes und ausschließlich für die von ihm ausgestellten Güter erlaubt. Werbung und Werbemaßnahmen außerhalb des Standes sind nicht erlaubt. Hierunter fällt besonders die Verteilung von Prospekten. Bei Gestaltung der Außenwerbung sind die technischen Richtlinien des Veranstalters und des Halleneigentümers zu beachten. Werbemaßnahmen, die gegen Wettbewerbsbestimmungen, gegen gesetzliche Verbote oder gegen die guten Sitten verstoßen, sind nicht zulässig. Unzulässig sind auch Werbemaßnahmen, die weltanschaulichen oder politischen Charakter haben oder andere Aussteller oder Messebesucher belästigen. Werbemittel, die hiergegen verstoßen, können vom Veranstalter für die Dauer der Veranstaltung eingezogen und sichergestellt werden. Die Duldung von Werbemitteln durch den Veranstalter befreit den Aussteller nicht von der Beachtung gesetzlicher Vorschriften.

6. Bewachung

Zur Aufrechterhaltung der allgemeinen Ordnung übernimmt der Veranstalter eine Bewachung des Messegeländes. Eine zusätzliche Haftung des Veranstalters oder eine Aufhebung von Haftungsausschlüssen wird hierdurch nicht bewirkt. Der Veranstalter ist berechtigt, auf jedem Ausstellungsstand die zur Bewachung notwendigen Kontrollmaßnahmen durchzuführen. Für eine individuelle Standbewachung ist der Aussteller selbst verantwortlich.

7. Technische Leistungen

Die Kosten für die Installation von Elektro-, Wasser-, Gas und Druckluftanschlüssen der einzelnen Stände sowie die Kosten für Verbrauch und alle anderen Dienstleistungen werden den Ausstellern (Hauptmieter des Standes) gesondert berechnet. Sämtliche Installationen bis zum Stand dürfen nur durch die von dem Veranstalter zugelassenen Fachfirmen durchgeführt werden. Innerhalb des Standes können Installationen auch von anderen Fachfirmen ausgeführt werden, die dem Veranstalter zu benennen sind. Der Veranstalter ist zur Kontrolle der Installationen berechtigt, aber nicht verpflichtet. Der Aussteller haftet für die durch die Installationen verursachten Schäden. Anschlüsse, Maschinen und Geräte, die nicht zugelassen sind, den einschlägigen Bestimmungen nicht entsprechen oder deren Verbrauch höher ist als gemeldet, können auf Kosten des Ausstellers entfernt werden. Aus Sicherheitsgründen ist es den Ausstellern untersagt Stromanschlüsse anderer Aussteller mitzunutzen. Der Standinhaber haftet für alle Schäden, die durch unkontrollierte Entnahme von Energie entstehen. Für Verluste und Schäden, die durch Störungen der Energiezufuhr entstehen, haftet der Veranstalter nicht.

8. Reinigung

Der Veranstalter sorgt für die Reinigung des Messe Bereich. Hierfür fällt eine Gebühr an, die in der Nebenkosten-Pauschale der Standgebühr enthalten ist. Die Reinigung der Stände obliegt dem Aussteller und muss täglich vor Veranstaltungsbeginn beendet sein. Lässt der Aussteller nicht durch sein eigenes Personal reinigen, so dürfen nur von dem Veranstalter zugelassene Unternehmen mit der Reinigung beauftragt werden.

9. Ausstellungsversicherung und Haftungsausschluss

Der Veranstalter haftet nicht für Schäden oder Abhandenkommen des Ausstellungsgutes oder der Standeinrichtungen, für Schäden aus Feuer, Einbruch- diebstahl, Wasserschäden oder höhere Gewalt. Dem Aussteller steht es frei, diese Risiken auf eigene Kosten selbst zu versichern. Im Interesse der allgemeinen Ordnung müssen jedoch alle auf Grund der vorstehenden Risiken eingetretenen Schäden vom Aussteller unverzüglich dem Veranstalter, bei Straftaten auch der Polizei gemeldet werden. Der Veranstalter haftet jedoch für solche Schäden, die er oder seine Erfüllungsgehilfen durch grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz verursacht haben, soweit es sich um daraus resultierende unmittelbare Schäden handelt.

10. Vorbehalt

Kann der Veranstalter aus Gründen, die nicht von ihm zu vertreten sind, die Messe nicht oder nur teilweise oder nur zu anderen Zeitpunkten durchführen, so hat der Aussteller keinen Anspruch auf Schadensersatz. Soweit die Messe nur verkürzt stattfindet, wird die Standmiete entsprechend gekürzt und der überschüssige Betrag zurückbezahlt. Kann eine Messe nicht stattfinden, so bleibt der Veranstalter berechtigt, bis zu 25% der Standmiete als Bearbeitungsgebühr einzubehalten, es sei denn, dass der Aussteller nur einen wesentlich geringeren Aufwand nachweist.

11. Hausrecht

Der Veranstalter übt auf dem gesamten Ausstellungsgelände für die Aufbau-, Lauf- und Abbauzeit der Veranstaltung das Hausrecht aus. Der Veranstalter ist berechtigt Weisungen zu erteilen.

12. Mündliche Abreden

Alle Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

13. Verjährung

Alle Ansprüche der Aussteller gegen den Veranstalter, gleich aus welchem Rechtsgrund, verjähren innerhalb von sechs Monaten seit dem letzten offiziellen Messetag.